• startseite 01
  • startseite 26
  • startseite 25
  • startseite 24
  • startseite 23
  • startseite 22
  • startseite 21
  • startseite 17
  • startseite 16
  • startseite 27
  • startseite 11
  • startseite 08
  • startseite 07
  • startseite 06
  • startseite 05
  • startseite 04

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur

Die Janusz Korczak-Gesamtschule konnte in diesem Jahr 93 Schülerinnen und Schülern ihr Abiturzeugnis überreichen. Die „Letzen Kids der 90er“, unter diesem Motto verabschiedete sich der Jahrgang, war der bisher größte unserer Schule. Das Quantität und Qualität sich nicht ausschließen, zeigten die hervorragenden Ergebnisse: Lisa Offers erreichte die Durchschnittsnote 1,0 und bei 17 weiteren wies das Zeugnis ebenfalls eine 1 vor dem Komma aus. Den Sozial Award der Volksbank erhielt Lea-Marie Neufeld für ihr langjähriges Engagement innerhalb und außerhalb der Schule.

Beratungslehrer: Herr Erne-Wawrzyniak, Herr Skutnik

Abiturienten 2018

Raphael Aksoy, Yunus-Emre Barin, Kim Bernstein, Mia-Marie Bittner, Cedric Blomberg, Katharina Blum, Francesca Cecilia Breulmann, Julia Breulmann, Hanna Broxtermann, Lisa Marie Brzoska, Stefanie Buller, Melina Bultmann, Julia Cantzler, Lena Cardinahl, Leonie Certa, Jannis Christensen, Jean-Christopher Cronshage, Jendrik Diekmann, Valentina Dissertori, Maikel Doits, Timon Drücker, Felix Erbe, Lars Erfurth, Dominik Fehr, Nils Lasse Femmer, Josina Finke, Lukas Foitzik, Dennis Gojny, Viktor Göth, Jonas Götze, Marie Gronemeyer, Marie Sophie Große, Nick Hammwöhner, Valentin Handke, Anton Heinz, Alexandra Heitmann, Jan-Hendrik Henke, Paul Henning, Felix Hoppe, Jonas Hübner, Kelly Hyseni, Nick Johann, Annemarie Kappel, Mia Kleinemas, Dana Kober, David Kulawik, Dario Kursim, Daniel Lachmuth, Nabil Lakhlifi, Till Landwehr, Tilman Leiwes, Tim Lütkebohle, Philipp Nikolas Mäker, Gretha Masjosthusmann, Carla Massenkeil, Emma Meurer, Celina Moukhtari, Lea-Marie Neufeld, Sophie Neugebauer, Joshua Offers, Lisa Offers, Tabea Oppermann, Johannes Özdemir, Johanna Peitz, Lena Marie Protte, Florian Ramforth, Carolin Reckmann, Victoria Reichel, Mike Niklas Reimering, Daniel Reinhardt, Fabienne Joelle Richter, Vanessa Rubio Tzima, Anna Schulte, Mara Schulte-Tickmann, Joshua Schulz, Viviana Schulz, Jana Schumacher, Felix Schwenke, Qendresa Shabani, Darin Shammout, Josua Sierp, Maline Stratos, Philipp Strothotte, Noah Struschka, Sascha Vossel, Eric Wan, Lorenz Wehmeier, Christopher Wellsow, Nico Westermann, Nina Wittenbrink, Ilkem Yaman, Nick Zippert.

(Mehr Fotos in der Bildergalerie)

Festakt anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der JKG

Nachdem unsere Jubiläumswoche mit Projekten und Ausflügen gestartet war, fand unser Jubiläum mit dem Festakt am Mittwoch in unserer Aula um 17.00 Uhr ihren Höhepunkt. Gästen, ehemalige Kollegen, Kollegen, … allen sah man im Forum die Wiedersehensfreude an und die freudige Erwartung auf den Festakt , der in Reden und Beiträgen die Arbeit in 20 Jahren an unserer JKG zu würdigen versprach.
  

Das Trio, bestehend aus der Schülervertreterin Lea-Marie Neufeld, dem Elternvertreter Torsten Flöttmann und dem Lehrervertreter Dennis Möhlmeier rahmte mit Informationen aus den vergangenen Jahren die unterschiedlichen Reden und Beiträge.

  

Die Rede des kommissarischen Schulleiters Wilfried Prüß sowie die Grußworte des Schulträgers (Frau Monika Paskarbies) und der Bezirksregierung (Frau Elke Schluckebier) machten deutlich, dass mit der Janusz Korczak-Gesamtschule eine Schule die Gütersloher Schullandschaft bereichert, an der sich SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern gleichermaßen wohl und wertgeschätzt fühlen.

  

  

  

Auf den Punkt brachte das Dr. Klaus Wild, Jurymitglied des Komitees zum Deutschen Schulpreis, in seiner Festrede „Dem Lernen Flügel verleihen“. Eine schönere Umschreibung für das tägliche Tun kann man sich als Schule wohl kaum wünschen.

Die Band AG und die Musikgruppe des Neigungsfaches Musik,  unter der Leitung von Matthias Wichtrup, setzten mit ihren Beiträgen auf hohem Niveau musikalische Akzente. Aus der Lehrerschaft wagten Matthias Winkler und Hermann-Josef Skutnik in einem ebenso unterhaltsamen wie anspruchsvollen Beitrag nicht nur einen Blick in die (digitale) Zukunft, sondern sie brachten auch die Verbundenheit  mit „ihrer“ Schule zum Ausdruck und trafen damit sicher den Nerv der Kolleginnen und Kollegen.

Beim anschließenden Sektempfang mit musikalischer Untermalung durch die Lehrer-Band sah man dann  in gut gelaunte und auch stolze Gesichter.

  

  

  

"die daktiker" anlässlich des Schuljubiläums in der Aula der Janusz Korczak-Gesamtschule

"die daktiker" gewähren dem Jubiläumspublikum der Janusz Korczak-Gesamtschule in der Aula am Montag, 18. Juni, 20 Uhr, einen Einblick in das Schulleben ihres altehrwürdigen Bildungsinstitutes. Karten gibt es  im Schulbüro: 0 52 41 / 505 281 10. 

Drei Programme lang bemühte sich Dr. Aschobald Bass (Hermann-Josef Skutnik) recht vergeblich, die Geschicke des Städtischen Adolphinums zu leiten , dann verabschiedete er sich in den Vorruhestand und musste mit ansehen, wie sein kommissarischer Nachfolger Willi R. Laß (Andreas Boxhammer) mit den Unbillen von PISA und Schulinspektion zu kämpfen hatte.

 

Aber nun ist Jubiläum am Traditionsgymnasium, das ruft selbstverständlich, das schreit geradezu nach einem Festakt. Der Saal ist geschmückt, der Sekt kalt gestellt, die Festrede geschrieben. Pünktlich auf die Minute soll es losgehen. Die Reihen sind gut gefüllt, selbst Dr. Bass hat sich noch einmal herbequemt, gespannt erwartet man die ersten Beiträge.

Das Kollegium allerdings fehlt. Die Plätze der Adolphine - soeben haben sie noch Zwischenkopfnoten eingetragen, eine virtuelle Klassenpflegschaft abgehalten und individuelle Förderpläne evaluiert – die Plätze der klassenkampf-erprobten Adolphine sind leer. Wo um alles in der Welt bleiben Frau Lengowski (Brigitte Lämbgen) und die Herren Krick (Hans-Peter Königs), Laß und Müller-Liebenstreit nur so lange?

 

Literaturkurs: „Augenblick, verweile doch! Du bist so schön.“

In diesem Schuljahr präsentierte der Literaturkurs des 12. Jahrgangs am 14.06. 2018 mit dem Theaterstück „Augenblick, verweile doch! Ein Faust Projekt“ von Klaus Opilik eine ansprechende Bearbeitung von Goethes Klassiker.

              

Auf der Aulabühne der JKG ließ sich Gott ein zweites Mal auf eine Wette mit Mephisto, dem Teufel, ein. Zum Prüfstein wurde diesmal eine Gruppe von Oberstufenschülerinnen und -schülern, die sich an ihrem Lieblingsort befand, der Schule, und sich mit komplizierten Fragen befasste: Was hält die Welt im Innersten zusammen? Wonach streben die Menschen? Und wozu überhaupt?

  

   

In diesem Moment kam Mephisto ins Spiel, der mit allen Mitteln versuchte, seine Wette zu gewinnen, und die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe seiner Teufelinnen lockte, reizte, überredete und verführte. Während er bei einigen von ihnen durchaus Erfolg hatte, scheiterte er an einem Schüler, Faust, der den zeitgemäßen „Höllenfallen“ wie den sexuellen Ausschweifungen einer Club-Nacht, dem schnellen Börsengewinn und dem Drogenrausch hartnäckig widerstand. Ihn, den Denker, Zweifler, Zauderer, Spielverderber, reizte davon nichts, für ihn war das alles viel zu oberflächlich. Doch um Gretchen zu erobern, ließ sich Faust doch noch auf einen Deal mit Mephisto ein und geriet schließlich auch in die „Fänge des Bösen“. Aber die Liebe zu Gretchen erwies sich letztendlich als stärker und so mussten Mephisto und seine Teufelinnen endlich kapitulieren. (Marco Bole, Stefan Schneidt)

    

Lesen Sie hier, wie die Glocke über die Aufführung berichtete.

 http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Korczak-Gesamtschule-Dieser-Faust-rockt-c2e7f68f-5b0e-4a6a-963e-33d25649646c-ds

 

Wie die Andalusier die Sonne mit nach Gütersloh brachten

Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges berichten vom Besuch aus Córdoba:

Die Aufregung bei den deutschen Schülerinnen und Schülern stieg von Tag zu Tag, aber dann war es endlich so weit: Nach der Ankunft der Spanier am Dienstagmittag feierten wir gemeinsam in der Schule das Wiedersehen mit Kaffee und Kuchen. Zuhause konnten die Spanierinnen und Spanier dann ihre deutschen Familien kennen lernen und sich von der langen Reise erholen. Unsere spanischen Gäste hatten uns ein ganz besonderes Gastgeschenk mitgebracht, nämlich die andalusische Sonne, die uns die ganze Woche begleiten sollte... Voller Vorfreude starteten wir am Mittwoch in das Programm, das wir im Rahmen des „Offenen Angebotes“ gemeinsam geplant und vorbereitet hatten.

Am Mittwoch konnten sich die Spanierinnen und Spanier erst einmal einen ersten Eindruck von unserer Schule verschaffen, indem sie an dem jeweiligen Unterricht des Austauschpartners teilnahmen. Anschließend frühstückten wir alle gemeinsam in der Mensa, in der Herr Prüß unsere Gäste in einem „exzellenten Spanisch“ begrüßte. Danach lernten unsere Gäste unsere Schule bei einer von deutschen Schülerinnen und Schülern organisierte Rallye besser kennen und waren von unserer Schule schwer beeindruckt. Nach einer Mittagspause führten wir die Spanierinnen und Spanier bei herrlichem Wetter durch Gütersloh und zeigten ihnen die schönsten Ecken unserer Stadt. Auf dem Dreiecksplatz genossen wir alle zusammen bei strahlender Sonne ein leckeres Eis.

Weiterlesen ...

  • 1
  • 2
  • 3

Aktuelle Termine

iCal-Abonnement der Termine
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien
29.06.2020
Sommerferien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.