• startseite 01
  • startseite 26
  • startseite 25
  • startseite 24
  • startseite 23
  • startseite 22
  • startseite 21
  • startseite 17
  • startseite 16
  • startseite 27
  • startseite 11
  • startseite 08
  • startseite 07
  • startseite 06
  • startseite 05
  • startseite 04

Projekt "No Plastic For Future"

Was tun wir gegen den Plastikmüll in unserem Alltag?

        

Schluss mit Plastik in unseren Ozeanen

In jedem Quadratkilometer Meer schwimmen 46.000 Teile Plastik. Jedes Jahr kommen weitere sieben Millionen Tonnen hinzu. Und dieser Abfall verursacht Probleme!

Doch wie gelangt der Müll in die Meere? Ob Peeling, Zahncreme oder Duschgel: Viele Kosmetikartikel enthalten winzig kleine Plastik-Kügelchen, um den Reinigungseffekt zu verstärken. Genau wie die Kunstfasern aus unserer Kleidung, wandern sie durch den Abfluss ungehindert ins Meer. Leider gelangt auch immer noch sehr viel Müll durch Strände und Flüsse ins Meer. Immer wieder entsorgen auch Schiffe ihren Müll bewusst auf dem Meer. So gelangen sogar die kleinsten Teilchen über den Verzehr von Fisch, bis in den Organismus des Menschen. Es wird Zeit für Veränderungen!

Also was kannst du tun?

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Judo-Gürtelprüfung an der JKG

Ein Bericht von Markus Heidelberg

Gute Laune bei Prüflingen und Prüfern bei der ersten Judo-Prüfung an der JKG - das hatte gute Gründe! Vor einer mit Reinhard Hellweg (V. Dan Judo) und Bernd Müller (III. Dan Judo) hochkarätig besetzten Prüferriege waren am 29.01.2020 die Schülerinnen und Schüler unseres Zweikampfsport-Profilkurses der Jahrgangsstufe 12 angetreten, um ihre erlernten Fertigkeiten und Fähigkeiten im Judo, dem „sanften Weg“, im Rahmen einer Gürtelprüfung unter Beweis zu stellen.

Dabei galt es zunächst einmal die erlernten Falltechniken, Würfe und Haltegriffe mit dem Partner bzw. der Partnerin zu präsentieren. Anschließend mussten die Würfe in kampfbezogenen Situationen angewendet und als Komplexaufgabe ein Wurf mit direktem Übergang in einen Haltegriff (ohne die Kontrolle über den Partner zu verlieren) gezeigt werden. Aus letzterem musste sich der Partner wiederum mit einer eingeübten Technik befreien. Zum Abschluss der Prüfung stand dann noch der Prüfungsteil „Bodenrandori“ (Übungsbodenkampf) auf dem Programm: Hier konnten alle Prüflinge nachweisen, dass Sie im Bodenkampf zum Beispiel günstige Situationen zum Festhalten des Partners erkennen, nutzen und auch erarbeiten können.

Belohnt wurden die Anstrengungen aller Prüflinge mit insgesamt sehr überzeugenden Prüfungsergebnissen, lobenden Worten durch die beiden Prüfer des Gütersloher Judo Clubs  und die Übergabe der Urkunden zum 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel).  Herzlichen Glückwunsch!

Winterkonzert an der JKG Gütersloh

Als am Dienstag, dem 28. Januar, kurz vor 18.00 Uhr die ersten vorfreudigen Blicke der Musikerinnen und Musiker hinter dem Vorhang der Aulabühne hervorschauten, war das Staunen groß: Die Aula schien förmlich aus allen Nähten zu platzen, so zahlreich waren Familien, Freunde und Musikliebhaber erschienen, um das alljährliche Winterkonzert an der JKG zu besuchen. Nachdem noch schnell ein paar Stühle herbeigeschafft worden waren, eröffnete EMU 19 den Abend. Die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs nehmen erst seit Oktober am Erweiterten Musikunterricht – kurz EMU – teil und konnten das gespannte Publikum bereits mit zwei Liedern und dem Rhythmical Hey Mister Spock beeindrucken.

Weiter ging es mit den beiden anderen großen EMU-Ensembles des sechsten und siebten Jahrgangs, die mit Liedern wie Stand By Me, Don’t Worry Be Happy, Bella Ciao und 110 direkt eine große Bandbreite der Popmusikgeschichte abdeckten und sich dabei schon richtig souverän auf der Bühne bewegten.

        

Im Anschluss an diese drei EMU-Gruppen verschafften verschiedene weitere Ensembles einen Überblick über die musikalische Bandbreite an der JKG: Zunächst erzeugte die Gitarren Mini AG durch ihre zwei unplugged gespielten Lieder Hero und It Never Rains in Southern California eine außergewöhnliche und beschauliche Atmosphäre in der Aula.

Darauf folgten die eindrucksvollen und routinierten Auftritte der Band AG 8, des Neigungsfachs Musik 9 und der Band AG 10, die die Stimmung des Publikums durch eine vielseitige Songauswahl wie zum Beispiel Abracadabra, Only Human oder Basket Case weiter anheizten, bis sich das Publikum mit großem Applaus bei den Musikerinnen und Musikern bedankte.

    

An dem kurzweiligen musikalischen Abend in schöner Atmosphäre waren somit insgesamt sieben verschiedene Ensembles der JKG mit ca. 80 Schülerinnen und Schülern aus fast allen Jahrgangsstufen beteiligt, die zurecht stolz auf sich sein können. Ein großes Dankeschön geht hiermit noch einmal an alle, die zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben!

PS: Wer mag, kann sich gerne schon einmal den Termin des Sommerkonzertes vormerken, das am 22. Juni 2020 stattfinden wird!

 

Vorlesewettbewerb in der Janusz Korczak-Gesamtschule

Am Vorlesewettbewerb 2019 haben rund 30 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Mit Buchvorstellungen und dem Vorlesen ausgewählter Textstellen haben die Kinder beim Klassenentscheid das Publikum unterhalten. Die Jury (Schüler, Deutschlehrer und Frau Witte (Schulbibliothek)) bewertete Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung und war von den Beiträgen beeindruckt.

Die Klassensieger sind:

6a: Lilli Siekaup,  6b: Ksenia Rugi,  6c: Antonia Sümer,

6d: Jacob Speidel, 6e: Jana Kattenstroth, 6f: Hanna Depenbrock

Der Schulentscheid

Der  Schulentscheid fand in gemütlicher Atmosphäre am 06. Dezember in der Aula statt.  Alle 180 Schüler des 6. Jahrgangs durften den spannenden Geschichten der Klassensiegerinnen und Klassensieger lauschen und sich von der Richtigkeit ihrer Klassenentscheidungen überzeugen, sowie ihre Favoriten anfeuern.  Die Jury kam zu folgendem Ergebnis:

Schulsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs wurde:

Jacob Speidel 6d

mit dem Spiegel-Bestseller: „Die Schmahamaverschwörung“

Die schrägen Geschichten um Paluten und seinen besten Freund, das Schwein Edgar konnten hunderttausende Fans in hunderten von Videos online verfolgen. Nun geht das Abenteuer endlich weiter! Paluten kehrt zurück in die Welt von Minecraft Freedom und begibt sich mit seinen Freunden auf die Schmahamas. Doch hier scheint etwas gar nicht zu stimmen. Dunkle Machenschaften sind am Werk und die einheimischen Schmalamas sind in großer Gefahr!

Jacob überzeugte nicht nur mit seiner eigenen Buchvorstellung, sondern auch  mit dem Vortrag des fremden Textes. Des Weiteren waren erfolgreich:

  1. Platz: Hanna Depenbrock 6f   
  2. Platz: Antonia Sümer 6c

Jacob vertritt nun die Janusz Korczak-Gesamtschule beim Kreisentscheid am 11. Februar 2020 und kommt in den Genuss des Heimvorteils. Die Buchhandlung Heitmann wird im Frühjahr 2020 alle Schulsieger des Kreises zum Entscheid in die Janusz Korczak-Gesamtschule einladen.

    

Das Schüler-Mediotheks-Team stellt sich vor

Ein Bericht von Britta Witte (Mediothek)

Vor den Herbstferien entstand die Idee, ein Schüler-Mediotheks-Team zu gründen. Ich freue mich über 12 helfende Schüler, die mich nun ab November bei folgenden Aufgaben unterstützen werden:

Lesen     Bücher sortieren     Basteln     Spielen     Lese-Angebote für Jahrgang 5

Bundesweiter Vorlesetag     Deko     Buch des Monats     Ausstellungen

Folgende Schüler sind im Team:

Cosima Dreismann 6a, Anna Maria Haack 6a, Melinda Hyseni 6b, Zoe Sofia Benjamin 6b, Jan Rifert 6d, Paula Bettenworth 6f,

Hanna Depenbrock 6f, Lotta Bomba 6f, Antonia Beine 7a, Finja Handelmann 7a, Merrit Löhmer 8a

Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus Valmiera, Lettland

Ende September machten sich elf Schülerinnen und Schüler von der Janusz Korczak Gesamtschule Gütersloh mit der pädagogischen Mitarbeiterin des Droste-Hauses Margret Lütkebohle und dem begleitenden Lehrer Stefan Bradt auf den Weg zu einem Erasmus+ Projekt nach Valmiera in Lettland. Seit mehr als 15 Jahren findet ein Austausch mit zwei Gymnasien in Valmiera in Kooperation mit den lettischen Deutschlehrerinnen Anita Lutere und Olita Nimante erfolgreich statt.

   

Im Mai waren die lettischen Schülerinnen und Schüler zu Besuch an der Janusz Korczak – Gesamtschule und gemeinsam mit den Gütersloherinnen und Güterslohern in Berlin, so dass sich viele der teilnehmenden Jugendlichen bereits kannten. Nun wohnten die deutschen Jugendlichen eine Woche bei Gastfamilien in der 25.000 Einwohner Stadt Valmiera. Auf dem Programm standen Stadtführungen in Valmiera, Riga und dem ehemaligen Sitz des Deutschen Ordens - Cēsis, der Besuch einer spektakulären Ballettaufführung in der Staatsoper von Riga, Besichtigung einer Mülldeponie sowie Workshops zu Nachhaltigkeit und  „Zero Waste“, Unterrichtsbesuchen in der Schule sowie verschiedene Workshops zum Thema „Europa das sind wir“.

Weiterlesen ...

  • 1
  • 2
  • 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.