Bundestagswahl 2021

die Bundestagswahl 2021, hat Deutschland gespalten.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich möchte euch auf die Bundestagswahl aufmerksam machen. Diese war am 26.9.2021. Ich möchte euch Argumente vorstellen, warum es gut ist, wählen zu gehen.
Erst mal fange ich mit grundlegenden Fakten an. Die Bundestagswahl ist alle vier Jahre. Am Wahltag, der dieses Jahr der 26.9.21 war, waren die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Wahl standen mehr als 40 Parteien. Die größten von ihnen sind die SPD, CDU/CSU, Die Grünen, AFD, Die Linke und Die FDP. Die Wahlberechtigung hat man mit 18 Jahren, aber ich denke, man sollte sich, auch wenn man noch nicht wählen darf, mit dem Thema beschäftigen.
Es sollte jeder wählen gehen, da jeder das Recht und Privileg dazu hat. Außerdem zählt jede Stimme bei den Wahlen. Wenn man nämlich nicht wählen geht, kann man nicht aktiv die Politik beeinflussen und man kann nicht selbst bestimmen, was in Deutschland passieren soll.
Wenn man wählt, geht gibt es eine Erst- und Zweitstimme, die man ankreuzen muss. Die erste Stimme, die man abgeben muss, ist die für die Person, die im Landkreis für eine Partei antritt. Die zweite Stimme ist für eine Partei, die man wählt.
Abschließend kann man sagen, dass das Wählen wichtig ist. Dann kann man eigene Entscheidungen treffen und seine Meinung einbringen.
Diese Jahr hat die SPD die Bundestagswahl gewonnen, als stärkste Partei mit 25,7%. Die zweitstärkste Partei war die CDU/CSU mit 24,1%. Danach folgen Die Grünen, FDP, AFD und Die Linke hat die wenigsten Stimmen. Sonstige Parteien haben nur 8,7%.

von: Carlos E.

Quelle:
www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021
Deutscher Bundestag - Startseite


Viele Briefwähler 2021